Aktuelle Informationen

Das Training startet wieder!

am kommenden Donnerstag, 10.06.2021 dürfen wir endlich wieder mit unserem Training starten.

Bitte meldet euch für das Dienstags- und Donnerstags-Training wie gewohnt über die Doodle-Listen an.


Maria's Zeitreise

Hallo, mein Name ist Maria Evers und ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 13 Jahre alt und gehe auf die Marienschule Münster. Meine Hobbys sind auf jeden Fall das Schwimmen, aber auch Messdiener, Gitarre spielen und Euphonium spielen. Wenn ich „Freizeit“ habe, dann fotografiere und backe ich gerne. Natürlich treffe ich mich auch sehr gerne mit meinen Freunden. Dies ist aber momentan leider sehr eingeschränkt, was ich gar nicht toll finde.

Meine Arbeit habe ich für den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten geschrieben. Unseren Schwimmverein habe ich ausgewählt, da das Thema „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft.“ wunderbar zu unserem Verein passt. Der Schwimmverein hat schon viel erlebt und auch vieles überlebt. Er ist das perfekte Beispiel für Gesellschaft im Sport. 

 

Unten findet ihr den ersten Teil von Marias dreiteiliger historischer Reportage. In der nächsten Woche folgt der zweite Teil.

Viel Spaß beim Lesen.

Teil 1: Aus einer Zeit vor dem Schwimmverein und wie alles begann

Vor der Gründung

 

Zur Gründungszeit hat sich kein anderer Schwimmverein in Altenberge gegründet. Aber um Altenberge herum entstanden in anderen Kommunen Schwimmvereine. Dort wurden auch Hallenbäder gebaut. Und zwar waren die 70er und 80er Jahre eine ganz besondere Zeit. Es gab davor nämlich nicht viele Kommunen mit öffentlichen Hallenbädern. Es fehlte die Finanzierung. Das Schwimmen hatte einen besonderen Stellenwert. In Altenberge konnte man nicht einfach so schwimmen gehen. Man musste dafür zur Aa fahren, die zwischen Altenberge und Laer fließt. Dort wurde im Sommer ein Teil aufgestaut. Das Wasser war nicht tiefer als 1,50 Meter. Großflächig war diese Möglichkeit auch nicht. Außer dem aufgestautem Flussteil konnte man noch zu dem Baggerloch zwischen Nordwalde und Emsdetten oder zu dem Baggerloch nach Greven fahren. Dort wurde Sand abgebaut. Aber auch das war nicht optimal, denn man musste mehrere Kilometer dorthin fahren.

 

In der Umgebung gab es sehr wenige Hallenbäder. In den 80er Jahren änderte sich dies. Die kommunalen Finanzierungsmöglichkeiten waren wieder gegeben. Nach dem Krieg hatten die Gemeinden und Städte wieder Geld für diese Form von ‚Luxus‘. Der Wiederaufbau war langsam beendet. Die Bevölkerung wurde vermögender und die Kriegslasten fielen immer weiter weg. Die kommunale Neuordnung fand statt und es gab Geld für neue Infrastrukturen. Es entstanden die ersten Freibäder. Aber man wollte auch im Winter schwimmen gehen. So kam es dazu, dass die ersten Hallenbäder gebaut wurden. Schwimmen in Hallenbädern wurde von nun an als Luxus empfunden. Man musste nicht mehr in dreckigen Flüssen baden und konnte sich leisten ins Schwimmbad zu gehen. Plötzlich war schwimmen ‚in‘. Die Menschen, die Geld dafür hatten, bauten sich kleine Schwimmbecken ins Haus oder in den Garten. Auch in Altenberge gab es so einige private ‚Schwimmbäder‘. Zu der Zeit kam es auch zu Schwimmerfolgen und die Popularität des Schwimmsportes nahm zu. Es gab erfolgreiche Vorbilder, die den Sport nun stark prägten. Ein Beispiel hierfür ist Michael Groß, der den Spitznamen ‚Albatros‘ trägt. Er nahm mehrfach an den Olympischen Spiele teil und erzielte Medaillenerfolge.

 

Die Gründungsphase

 

Wir schreiben das Jahr 1977. Das Schwimmbad von Altenberge war gerade fertig gebaut und der Schwimmverein entstand. Gründungsinitiatoren waren Helmut Rohlfing und Hans-Werner Stedtfeld. Beide hatten Söhne, die begeisterte Schwimmer waren und in Münster einem Schwimmverein angehört hatten, dem heute noch beständigen SGS Münster. Die Familien Rohlfing und Bußmann sind damals aus Münster nach Altenberge gezogen. Da die Väter auch begeisterte Schwimmer waren, hatten sie die Idee einen Schwimmverein zu gründen.

 

Zwei Jahre vorher, 1975 wurde in Altenberge beschlossen, ein Hallenbad zu bauen. Hierfür sollten die Einwohner 50.000 DM selber auftreiben. Dafür wurde der den Förderverein ‚Henry Hippo‘ gegründet. Für diesen Förderverein hat man ein Holz-Nilpferd als Sammelbüchse in der Kreissparkasse aufgestellt. Die Altenberger haben gespendet und 50.000 DM zusammengekriegt. Das Land NRW, der Kreis Steinfurt und die Gemeinde Altenberge haben noch etwas hinzugefügt und das Hallenbad wurde gebaut.

Es gab die Überlegung, sich dem schon beständigen TuS Altenberge (Turn und Spiel Verein) anzuschließen. Aber die Gründungsgruppe hat sich dagegen entschieden. Der TuS Altenberge bestand damals schon seit 70 Jahren. Sein sportlicher Schwerpunkt war immer der Fußball. Nach und nach kamen weitere Abteilungen hinzu. Der TuS wollte das Schwimmen als Abteilung gewinnen, um sich breiter aufzustellen und auch weil der Sport zusätzliches Geld eingebracht hätte. Die Gründer waren ablehnend, da als Abteilung ihre Entscheidungsfreiräume begrenzt gewesen wären und ihnen zudem die Identifikation mit dem TuS Altenberge als ‚Fußballverein‘ schwerfiel. Die Unterstützung in Organisation oder Finanzierung war nicht notwendig. Der Nutzen aus der Integration in den TuS Altenberge als unselbstständige Abteilung schien geringer als die Identität der Schwimmer in einem eignen Verein.

 

Man muss dazu sagen, dass es ohne das Engagement der Jugendlichen und der Eltern nie möglich gewesen wäre, den Schwimmverein ‚über Wasser‘ zu halten. Wenn der Schwimmverein sich dem TuS Altenberge als Abteilung angeschlossen hätte, wäre auch das Geld in einen großen Topf mit dem Geld von den Fußball Einnahmen gekommen. Dies wiederum hätte sich möglicherweise negativ ausgewirkt, da die dominierende Fußballabteilung wahrscheinlich mehr Geld abbekommen hätte. Der Schwimmverein wollte und will eigenständig sein. Die Gründungsveranstaltung erfolgte am 31.8.1977 von 20.15 bis 22.30 in der Gaststätte "An ́t Hiärdfuer". Die Gaststätte ist nicht mehr bestehend. Es gab zehn Anwesende, die alle in Altenberge gewohnt haben und teilweise immer noch hier leben. Zuerst wurde beschlossen, dass der Schwimmverein eigenständig sein wird und zum zweiten, dass der Mitgliedsbeitrag von 4,80 DM bis 9,00 DM abhängig vom Alter vierteljährlich bezahlt wird. 4,80 DM bis 9,00 DM entsprechen heute ca. 2,00 € bis ca. 4,60 €. Auch wurde der erste Vorstand gewählt.

 

Hier eine Auflistung:

Vorsitzender: Dr. Hans-Werner Stedtfeld

Geschäftsführer: Helmut Rohlfing

Kassiererin (zuständig für die Einnahmen und Ausgaben): Frau Stedtfeld

Schwimmwärtin (kümmert sich um den Wettkampfbetrieb): Frau Becker

 

Der Schwimmverein musste sich das Schwimmbad mit der Schule und mit der Gemeinde teilen. Die Schule benutzte das Bad morgens. Der Schwimmverein nutzt es dienstags oder donnerstags am Nachmittag. Später dann auch samstags morgens. Die Öffnungszeiten für die Allgemeinheit sind in den restlichen Zeitfenstern. Helmut Rohlfing lebt, mittlerweile an Parkinson erkrankt, noch in Altenberge. Von Hans-Werner Stedtfeld habe ich keine Todesanzeige gefunden. Das deutet darauf hin, dass er auch noch lebt.

Geschafft!

Auch der letzte Meilenstein unserer Laufaktion wurde geknackt. Mit einem furiosen Endspurt haben wir die ambitionierte Zielmarke von 850 km um rd. 80 km übertroffen. Einfach eine super Leistung und ein toller Abschluss der Aktion.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

Neue Belohnung für 850 km: Ein Gebäck-Gutschein bei der Bäckerei Verspohl

Jetzt geht's los! Ein Monat voller Meilensteine und gemeinsamer Herausforderungen wartet auf dich. Schnappt dir eine Laufschuhe und zieh die Schnürsenkel extra fest zu, denn wir haben uns wirklich schöne Strecken und Belohnungen für dich überlegt. 

 

Jetzt möchtest du mit machen? Ganz einfach!

  1.  Such dir eine Strecke aus (entweder eine von unseren Trainern geplante Strecke oder deine eigene Lieblingsstrecke).
  2. Du läufst deine ausgewählte Strecke allein oder mit einem Laufpartner (immer unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen).
  3. Wichtiger Hinweis: Auf den Strecken der Trainer findet ihr QR Codes mit Fitness-Übungen, die ihr während eures Laufes absolvieren könnt.
  4. Schnapp dir nach dem Lauf deinen Laptop/dein Handy und trage deine gelaufene Strecke ein, um gemeinsam mit anderen Mitgliedern den nächsten Meilenstein zu knacken.
  5. Ist der Meilenstein erreicht, gibt es für jeden Teilnehmer einen Gutschein für ein Gebäckstück bei der Bäckerei Verspohl.

 

Geschafft? Dann einfach wiederholen!

 

Kleiner Tipp von Jannik: Jede Treppe auf deiner Strecke ist eine Chance für einen Treppensprint und jede Bank lädt zu Fitnessübungen ein.


Infos zu den Schwimmkursen

Im Hallenbad Altenberge werden seit dieser Woche wieder mehrere Schwimmkurse angeboten. Durchgeführt werden die Kurse durch den Schwimmmeister der Gemeinde Altenberge. Natürlich stellen sich jetzt viele die Frage, ob nun auch die Schwimmkurse des Schwimmvereins fortgeführt werden. Deshalb möchten wir hier über die derzeitige Lage informieren:

 

Aufgrund der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung (siehe §7 (1) Nr. 7 der CoronaSchVO) dürfen Anfänger- und Kleinkinderschwimmkurse für Gruppen von höchstens fünf Kindern wieder durchgeführt werden.


Mitglieder-Versammlung bis auf Weiteres verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation muss die Mitgliederversammlung des Schwimmvereins Grün-Schwarz Altenberge e.V. verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Der aktuelle Vorstand wird die Vereinsleitung bis zur nächsten MGV weiterführen. Sobald es das Infektionsgeschehen zulässt, wird ein neuer Termin kommuniziert. Für Anliegen, Anregungen und Kritik steht der Vorstand aber jederzeit per Mail (kontakt@sv-altenberge.de) zur Verfügung.

Wenn man das Training vermisst...

Daniel ist nicht der Einzige, dem das Training, die Gemeinschaft und der Spaß am Sport fehlt. Wir alle möchten gerne wieder in Hallenbad und gemeinsam Spaß haben, aber noch heißt es abwarten und zu Hause bleiben. Wir freuen uns schon darauf euch wiederzusehen und hoffen, dass euch dieses Video von Daniel ein wenig Freude macht.

 

Ihr habt auch ein kreatives Video oder Foto für uns? Schickt es uns gerne per Mail. Wir freuen uns immer von euch zu hören!


Vereinsartikel im online-Shop verfügbar

In Corona-Zeiten müssen wir neue Wege gehen ...

Daher bieten wir unsere Vereinsartikel jetzt über unseren neuen online-Shop an. Schaut mal rein und bestellt bei Bedarf über das Bestellformular.

 

Beachtet vor allem unsere neuen Vereinsmützen! Beide sehen toll aus, aber die eine ist zusätzlich ein echtes Highlight in dunklen Zeiten. Warum? Schaut mal rein ...

 

Solltet ihr Fragen zu den Artikeln oder zum Bestellprozess haben, dann schreibt uns gerne eine Mail an kontakt@sv-altenberge.de.

 

Euer Vorstand



Gemeinsam mit euch durch turbulente Gewässer

Gemeinsam mit euch konnten wir das "Schwimmvereins-Feeling" auch die vergangenen Wochen bewahren. Ihr habt uns Fotos und Videos geschickt oder uns geschrieben. Dafür möchten wir uns bedanken, ihr seid wirklich spitze! Auch wenn die Situation nun schon seit einigen Wochen schwierig ist, wollen wir nicht den Kopf hängen lassen. Ihr habt Ideen für eine Aktion? Ihr habt Fragen an uns? Dann schreibt uns einfach!

 

Wir sind auch in Corona-Zeiten für euch da und beantworten eure Fragen oder lassen uns von euren Ideen inspirieren.

Kontodaten

Kreissparkasse Steinfurt

Gläubiger-ID: DE25ZZZ00000268403

 

IBAN: DE18 4035 1060 0072 0033 12

BIC: WELADED1STF